Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, Euch auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

Die Trachtenkapelle Todtnauberg e.V. ist im schönen Bergdorf Todtnauberg am Fuße des Feldbergs im Schwarzwald Zuhause. Mit etwa 45 aktiven Musikerinnen und Musikern begleitet die Trachtenkapelle verschiedenste Veranstaltungen mit abwechslungsreichem Repertoire. Die Liebe zur traditionellen und modernen Blasmusik, sowie zur Schwarzwälder Tracht pflegen wir seit über 100 Jahren. Gerne umrahmen wir auch Ihre Veranstaltungen musikalisch – treten Sie einfach mit uns in Kontakt!

Ihre Trachtenkapelle Todtnauberg e.V.

 Aktuelle Termine

31.10.2021 | 20:00 Uhr

Eröffnungskonzert | Hallo, ich bin‘s, der Stefan

alle Termine >>

Trachtenkapelle Todtnauberg e.V.

Aktuelles

Am vergangenen Wochenende haben drei Jungmusiker der Trachtenkapelle Todtnauberg e.V. ihr Leistungsabzeichen mit sehr großem Erfolg abgelegt – wir gratulieren Miriam Wissler an der Querflöte und Niklas Keller an der Posaune zum JMLA in Bronze sowie Kim Keller an der Trompete zum JMLA in Silber.

Alle drei haben trotz der ungewohnten Umstände während der Corona-Pandemie beim Markgräflermusikverband ihr musikalisches Können unter Beweis gestellt und die Prüfungen mit einem bravourösen Ergebnis bestanden.

Ein großes Dankeschön geht dabei an die erfolgreiche Vorbereitung und Ausbildung innerhalb des Vereins sowie der Musikschule Oberes Wiesental.

Die Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle Todtnauberg e.V. freuen sich mit ihren Nachwuchs-Musikern über die tolle Leistung und wünschen ihnen weiterhin viel Freude am Musizieren.

von links: Niklas Keller, Miriam Wissler, Kim Keller

 

Stefan sagt endlich: "Hallo!"
Nach vielen Monaten coronabedingter Auftrittspause stellt sich der neue Dirigent, Stefan Seeherr, vor. Dabei wartet ein abwechslungsreiches musikalisches Programm auf alle interessierten Zuhörer. Während des Konzerts wird es einen Getränkeverkauf geben.

Die Badische Zeitung hat einen interessanten Artikel über Stefan (und uns) veröffentlicht. Leider ist dieser nur mit einem BZ-Abo vollständig oder über eine kostenlose Registrierung lesbar.
"Brennen auf den Auftritt" - Todtnau - Badische Zeitung (badische-zeitung.de)

Es ist  eine "2G" - Veranstaltung
Im Rahmen der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gelten folgende Zugangsregelungen:
 
Zugang erhalten alle ...
  • vollständig geimpft & genesenen.
  • Kinder & Jugendlichen unter 18 Jahren mit Schülerbescheinigung oder Testnachweis*
  • die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können mit Testnachweis*
  • ohne aktuelle STIKO Impfempfehlung. Dazu zählen auch Schwangere & Stillende mit Testnachweis*
 
* Testnachweis: Offizielles Zertifikat über einen negativen Antigentest, der nicht älter als 24h oder einen PCR-Test, der nicht älter als 48h ist.
 
Bitte bringen Sie ihre entsprechenden Nachweise zum Konzert mit!

Wir freuen uns auf Sie!

Stefan Seeherr übernimmt die musikalische Leitung der Trachtenkapelle Todtnauberg e.V.
 

Mit großer Mehrheit konnte sich Stefan Seeherr Ende November gegen seine drei Mitbewerber um den Dirigentenposten der Trachtenkapelle Todtnauberg durchsetzen und übernahm sogleich mit seiner ersten Probe am 04. Dezember 2019 den Taktstock.

Eigentlich war es eine Atemwegserkrankung, die Seeherrs Leidenschaft zur Blasmusik weckte. Als bei ihm im Kindesalter Asthma diagnostiziert wurde, riet ihm sein Arzt dazu, Alphorn zu spielen. Gesagt, getan: Mit 11 Jahren begann er mit dem Unterricht und spielte in der Alphorngruppe Buchenberg mit. Danach ließ ihn die Musik nicht mehr los. Er trat nur ein Jahr später dem Jugendorchester der Musikkapelle Buchenberg bei, dessen Dirigent er mit 16 Jahren wurde.
  

Unter seiner Leitung wuchs das Orchester von zwölf auf 48 Mitglieder an. „In dieser Lebensphase gab es für mich eigentlich fast nur die Musik, 50 Stunden die Woche – Schule war eher Nebensache“, sagt der heutige Gymnasiallehrer für Englisch und Gemeinschaftskunde, der am Kolleg in St. Blasien unterrichtet. Im Alter von 17 Jahren absolvierte er schließlich den C3-Grundkurs, um gleich im Anschluss die Prüfung zum staatlich anerkannten Dirigenten an der Musikakademie Marktoberdorf mit Erfolg abzulegen. In der Zwischenzeit hat Stefan Seeherr, der auch am Flügelhorn zuhause ist, in vielen verschiedenen Ensembles mitgespielt und ist aktuell Mitglied der Brass Band A7.

Seine Wurzeln hat der 31-jährige Wahlfreiburger in Sulzburg bzw. Buchenberg im Allgäu. Nach 10 Jahren Dirigatspause, was vor allem seiner beruflichen Ausbildung geschuldet war, freut sich Seeherr nun sehr auf die neue Aufgabe mit den Musikerinnen und Musikern aus Todtnauberg: „Ich habe mich bewusst nach einem Orchester im ländlichen Bereich umgeschaut, denn hier erfährt man ein ganz anderes Miteinander in ehrenamtlichen Vereinen, als das in der Stadt der Fall wäre. Ich freue mich riesig, gewählt worden zu sein, und blicke sehr motiviert in die Zukunft.“

Besuchen Sie uns auch auf

Facebook    Instagram

 

Trachtenkapelle Todtnauberg e.V.